„Adventliches und Weihnachtliches zum Fairwöhnen und Fairschenken“

bis zum 24. Dezember im WELTLADEN XANTEN

Die Eine-Welt-Gruppe Xanten lädt ein zu einer besonderen Verkaufsausstellung mit Produkten aus dem Fairen Handel passend zur Jahreszeit unter dem Motto „Adventliches und Weihnachtliches zum Fairwöhnen und Fairschenken“.

An allen Samstagen im Dezember ist der WELTLADEN an der Kurfürstenstraße 5 durchgehend bis 18.00 Uhr geöffnet.

Angeboten werden Krippen - Windlichter - Kunsthandwerk aus Speckstein, Metall, Holz und Filz - Mosaikschalen - Seidenschals - Taschen und Geldbörsen - Weihnachts- und Grußkarten - Schmuck und vieles andere mehr und alles fair gehandelt.


 

Vom 21. Oktober bis  9. November 2019

faire Kleidung im Weltladen

Die Xantener Eine-Welt-Gruppe bietet zum 3. Mal in den Räumen des Weltladens, Kurfürstenstraße 5 bis zum 9. November eine Sonder-Verkaufsausstellung zu „fair gehandelter Kleidung“ an. Dabei soll auch auf geeignete Einkaufsmöglichkeiten in der Region hingewiesen werden. „Saubere Kleidung“ nimmt seit der großen Katastrophe durch den Einsturz einer Textilfabrik in Bangladesch an Bedeutung zu. Auch die Bundesregierung ist stark bemüht, Sozialstandards in der Bekleidungsindustrie mit den  großen Importeuren in Deutschland zu vereinbaren.

Die Xantener Eine-Welt-Gruppe unterstützt die Initiative Lieferkettengesetz. Sie ist ein Zusammenschluss zahlreicher Organisationen, darunter Misereor, Brot für die Welt, der DGB,  mit einem gemeinsamen Ziel: Sie treten ein für eine Welt, in der Unternehmen Menschenrechte achten und Umweltzerstörung vermeiden – auch im Ausland. Freiwillig kommen Unternehmen ihrer Verantwortung nicht ausreichend nach. Daher fordern sie ein Lieferkettengesetz! Unternehmen, die Schäden an Mensch und Umwelt in ihren Lieferketten verursachen oder in Kauf nehmen, müssen dafür haften. Skrupellose Geschäftspraktiken dürfen sich nicht länger lohnen, so lautet der Appell.